Die Verkehrserklärer!

Anmeldung

Verkehrspolitisches Forum
21.11.19, 17:30 Uhr
Kostenbeitrag: Euro 10.00
Ermäßigter Kostenbeitrag: Euro 0.00
Ort: S Betriebsbahnhof Schöneweide
Veranstalter: viv e.V.

Diejenigen unter Ihnen, die sich schon einmal mit Marketing beschäftigen mussten oder durften, kennen ganz sicher den "USP". Ausgeschrieben bedeutet das "unique selling proposition" oder auf Deutsch "Alleinstellungsmerkmal". Und um ein solches handelt es sich ganz sicher beim S-Bahn-Werk Schöneweide, früher als Hauptwerkstatt bezeichnet, denn niemand sonst in Deutschland kann die Berliner S-Bahnbaureihen 480, 481, 485 sowie zukünftig auch 483/484 warten und instandhalten. Weil es die systembedingt eben nur in Berlin gibt.

Die Geschichte des Werkes reicht bis 1927 zurück, denn zeitglich mit der "großen Elektrisierung" der Berliner Stadt-, Ring- und Vorortbahnen wurde das Werk errichtet, um die in großen Zahlen ab 1928 zulaufenden S-Bahnwagen der Baureihe ET 165 (später 275/475), die sog. "Stadtbahner", instand zu halten. Übrigens eine Baureihe, deren letzte Vertreter bis 1997 in Betrieb waren, also annähernd 70 Jahre!

Sollte sich der Berliner Senat tatsächlich dafür entscheiden, die Teilnetze "Nord-Süd" und "Stadtbahn" an andere Betreiber zu vergeben, das System S-Bahn also auseinanderzureißen, dann könnten über dem Werk auch dunkle Wolken aufziehen, denn, so ist zu hören, man möchte eine neue S-Bahn-Werkstatt im Nordosten bauen, um sich von der Deutschen Bahn unabhängig zu machen. Wir haben uns bereits an anderer Stelle gegenüber diesen Plänen positioniert und fragen auch, ob das der richtige Umgang mit Berlins größtem Arbeitgeber ist.

Aber so weit ist es noch nicht und wir freuen uns umso mehr, dass es sich S-Bahnchef Peter Buchner und Werkleiter Dr. Martin Aurich nicht nehmen lassen, uns das Werk zu zeigen und sicher auch in der altbewährten Weise für Fragen und konstruktive Kritik zur Verfügung stehen. Bei dem Rundgang werden wir auch die ersten Exemplare der in Modernisierung befindlichen BR 481 sehen und vielleicht verirrt sich auch eines der noch raren Exemplare des von Herrn Buchner wohl mal als "rasendes IPad" betitelten neuen Baureihe 483/484 auf das Gelände. Das können wir aber nicht versprechen.

Wir würden uns sehr freuen, Sie am 21.11.2019 um 18:00h vor dem Haupteingang des S-Bahn Werks am Adlergestell 143, 12439 Berlin, begrüßen zu dürfen. Der dem Werk nächste S-Bahnhof Betriebsbahnhof Schöneweide wird von den Linien S45/S46 (vom Südring), S8/S85 (vom Ostring) und S9 (von der Stadtbahn) angefahren. Nach Verlassen des Bahnhofs laufen Sie noch rund 500 m stadtauswärts entlang des Adlergestells.  Wer möchte, kann auch mit uns zusammen um 17:30h als "geführte Wanderung" vom S-Bahnhof Betriebsbahnhof Schöneweide (Treffpunkt auf dem Bahnsteig) laufen.

Für VIV-Mitglieder ist die Veranstaltung kostenfrei, Gäste bitten wir um einen Teilnehmerbeitrag von 10 €. Wir bitten Sie um verbindliche Anmeldung hier oder telefonisch unter 0160 9384 9852 sowie um Vorabüberweisung des Teilnehmerbeitrags auf das Konto DE75 1009 0000 7165 1390 08 bei der Berliner Volksbank. Aufgrund der begrenzten Platzkapazität des vorgesehenen Vortragsraumes können wir leider nur 45 Anmeldungen entgegennehmen.

Wir würden uns sehr freuen, Sie bei der letzten regulären VIV-Veranstaltung des Jahres 2019 begrüßen zu dürfen.

 

Anmeldeformular

* Pflichtfelder sind auszufüllen.

Ausgebucht