Die Verkehrserklärer!

Anmeldung

Rail-Trekking über die Bötzowbahn
12.08.17, 10:00 Uhr
Kostenbeitrag: Euro 0.00
Ermäßigter Kostenbeitrag: Euro 0.00
Ort: S-Bahnhof Hennigsdorf
Veranstalter: viv e.V.

Einmal im Jahr gehen wir mit Ihnen beim "VIV-Rail-Trekking" auf Spurensuche auf längst stillgelegten Eisenbahntrassen. Auch in diesem Jahr wollen wir mit dieser Tradition nicht brechen und werden uns wie im Vorjahr, bei der Erkundung der Stammbahn, wieder im Raum Berlin aufhalten. Thematisch wollen wir uns damit aber auch an die vor einigen Jahren stattfindende Veranstaltungsreihe "VIV-Lückentest" orientieren, bei der wir uns regelmäßig am 13. August fehlende Verkehrsverbindungen zwischen Berlin und dem Umland angeschaut haben, die bis zur Teilung für eine effektive Vernetzung des Ballungsraums gesorgt haben und heute längst vergessen oder in der Umsetzung politisch nicht gewollt sind.

Eine dieser (fast) vergessenen Verbindungen ist die Bötzowbahn mit der ehemaligen elektrischen Straßenbahnlinie 120 von Spandau nach Hennigsdorf (bzw. Velten). Wir wollen mit Ihnen nach dem Start am Bahnhof Hennigsdorf auf der Trasse außerhalb von Berlin auf Spurensuche gehen und das ein oder andere verwachsene Relikt freilegen. Auf dem Berliner Teil wandern wir mit Ihnen über die letzten Gleisreste, die unmittelbar vor der Beseitigung stehen. Auf dem letzten Abschnitt können wir mit sehr viel Glück sogar noch Bahnbetrieb beobachten!

Entlang der Strecke bekommen Sie alle Fakten und Hintergründe von uns geschildert.

Wir würden uns freuen mit Ihnen von Hennigsdorf nach Berlin-Spandau zu wandern. Startpunkt ist am 12. August 2017 der Busbahnhof am S-Bahnhof Hennigsdorf (RE6, RB55, S25, Bus 136, Regionalbuslinien) um 10 Uhr.

Die Tour teilt sich in die folgenden 3 Abschnitte auf:

1. S-Bahnhof Hennigsdorf - Bürgerablage (Jagdhaus, Plätze im Biergarten zur Mittagspause reserviert, Selbstzahler) - ca. 9,5 Kilometer

2. Bürgerblage (Jagdhaus) - Johannesstift (Güterbahnhof der HVLE) - ca. 3 Kilometer

3. Johannesstift - Bötzowbaude (Haltestellte Bötzowbahn), ca. 2 Kilometer 

Parallel zur Wanderroute verkehrt die Buslinie 136 (stündlich nach Hennigsdorf oder Spandau) bzw. in Johannesstift der M45 (10-min Takt zum Zoo), wo sie jederzeit die Wanderung abkürzen können. An der Bötzowbaude (Endpunkt) verkehrt die Buslinie 130 im 20-min Takt zum Bahnhof Spandau.

Am Ziel (Bötzowbaude) sind wir gegen 16 Uhr. Sie können der Trasse aber auch noch weiter bis zur Falkenseer Chaussee bzw. Seegefelder Straße folgen.

Festes Schuhwerk wird empfohlen, da wir auch durch Gleis- und Schotterbett wandern.

Anmeldeformular

* Pflichtfelder sind auszufüllen.

Anmeldefrist abgelaufen